B.A.S.E® Baby-Beobachtung in der Schule

Bereich: 
LehrerInnenfortbildung
Zielgruppe (Schulart): 
Volksschule
Sonderschule
Ziel: 
Einführung von Lehrpersonen, die mithilfe es Babywatching präventiv in Bezug auf Angst- und Aggression bei Kindern arbeiten wollen. Beim Babywatching kommt eine Mutter mit einem wenige Wochen alten Baby regelmäßig für die Dauer von einem Jahr einmal in der Woche in die Kindergarten- bzw. Klasse. Unter Anleitung erleben die Kinder, wie sich das Baby von Woche zu Woche entwickelt, bis es frei laufen kann. Durch die Identifikation mit dem Baby und der Beschäftigung mit den Emotionen und Motivationen von Mutter und Kind wächst die Empathiefähigkeit der Kinder. Sie beginnen, diese Fähigkeit auf Situationen im Alltag zu übertragen. Im Seminar werden PädagogInnen geschult, wie sie die Kinder ihrer Klasse / Gruppe dabei begleiten. Inhalte als auch die Art der Durchführung des Babywatchings werden an Hand von Beispielen vorgestellt und eingeübt. Flyer: http://notimeout.lima-city.de/geburt/docs/13b_Training.PDF
Inhalt: 
Aggression, Entstehung von Aggression, Hintergründe des Projektes, das erste Lebensjahr, Beobachtungsebenen, konkrete Durchführung eines Projektes
ReferentInnen: 
Ursula Henzinger, Dipl. Päd., ursula(a)henzinger.at
Dauer: 
8 Einheiten
Sonstiges: 
Tagungshaus Wörgl
Termin/e regional: 
4.10. 2013
Aktualisierung: 
23.05.2013