Vorbemerkung

Diese Arbeiten enstanden im Zuge eines Projektes, in dem es um Unterstützung von Schulen in Bezug auf aktiv störende SchülerInnen geht. Dementsprechechend bedurfte es einer engen Kooperation schulnaher Supportsysteme (Schulaufsicht, Schulpsychologie, Beratungslehrer).

Buchempfehlung

Beate Schuster: Führung im Klassenzimmer

Disziplinschwierigkeiten und sozialen Störungen vorbeugen und effektiv begegnen - ein Leitfaden für Miteinander im Unterricht.
Disziplinprobleme, unmotiviertes Lernverhalten und soziale Störungen stellen Lehrkräfte wie auch Schüler ein als zentrales Hindernis für effektiven Unterricht dar. Dies greift Beate Schuster mit dieser Praxisanleitung für Lehrkräfte auf und erklärt darin, wie die Phänomene Disziplinschwierigkeiten, soziale Störungen und Schulleistungsprobleme eng miteinander verbunden sind und warum sie ernst genommen werden sollten.
In diesem Buch zeigt sie, dass man nicht ein "geborener Lehrer" sein muss, sie stellt eine Menge von Überlegungen und Maßnahmen vor, die man als Lehrperson erfolgreich umsetzen kann. Basierend auf etabliertem Wissen aus der Psychologie sowie aktuellen Erkenntnissen zur Thematik "Classroom Management" und "Mobbing", leitet sie konkrete, praxistaugliche Maßnahmen ab, nicht nur für typische Alltagssituationen, sondern auch für (mögliche) Albtraumszenarien.
Frau Prof. Dr. Schuster lehrt an der LMU Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Auffälligkeiten im Verhalten. Sie hielt unter anderem 2010 einen vielbeachteten Vortrag in Innsbruck über das Problem der Ausgrenzung in der Schule. Was Präsenz im Unterricht bedeutet, demonstrierte sie dabei live!

erschienen 2013 bei Springer